Sie hatten einen Unfall?

Gegen Sie wird im Rahmen eines Verkehrsbußgeldverfahrens oder in einer Verkehrsstrafsache ermittelt?

Ihnen droht Fahrverbot oder gar die Entziehung der Fahrerlaubnis?

Es gibt Probleme bei der Abwicklung eines Pkw-Kaufs?

 

Gerne stehen wir Ihnen dabei mit Rat und Tat zur Seite. Setzen Sie sich doch mit uns zunächst unverbindlich telefonisch, per Fax oder per E-Mail in Verbindung.

 

Um das weitere Vorgehen abzustimmen, werden wir uns bei Ihnen umgehend melden.

29.04.2016
FAHRTAUGLICHKEIT Schwerhörigkeit ist allein kein Grund um die Fahrerlaubnis zu entziehen

Sogar Gehörlosigkeit ist kein Mangel, der generell und allein fahruntauglich macht.

 
21.04.2016
VERKEHRSSICHERUNGSPFLICHTVERLETZUNG Land muss für nicht griffigen Fahrbahnbelag haften

Das Land Nordrhein-Westfalen kann aufgrund einer Verkehrssicherungspflichtverletzung für einen...

 
13.04.2016
VERSICHERUNGSRECHT Bei Unfall durch Öffnen der Beifahrertür muss Kfz-Versicherung zahlen

Öffnet der Beifahrer beim Aussteigen die Beifahrertür unvorsichtig und verursacht dadurch einen...

 
08.04.2016
HAFTUNGSRECHT Ersatzanspruch des Parkplatzeigentümers gegen Parker ohne Parkschein (Halteranfrage)

Bei einem Vertrag über die kurzzeitige Nutzung eines jedermann zugänglichen privaten Parkplatzes...

 
01.04.2016
MIETWAGEN Bei altem Fahrzeug darf die Mietwagengruppe nicht abgestuft werden

Auch bei einem zum Unfallzeitpunkt 16 bzw. 23 Jahre alten Pkw ist der Geschädigte nicht...

 
24.03.2016
DROGENFAHRT Führerscheinverlust nach Cannabiskonsum weiterhin ab 1,0 Nanogramm THC pro ml Blutserum

Führerscheininhaber müssen weiterhin schon bei einer Blutkonzentration von 1,0 ng...

 
16.03.2016
FAHRVERBOT Kein Augenblicksversagen beim „Frühstart“ wegen Fußgängerampel

Wer die für den fließenden Verkehr maßgebliche Lichtzeichenanlage mit dem Grünlicht der in gleiche...

 
10.03.2016
OWI-RECHT Stinkefinger kann den Führerschein kosten

Wer im Straßenverkehr den Stinkefinger zeigt, muss mit einem Fahrverbot rechnen.

 
02.03.2016
MIETWAGEN Mieter haftet für grob fahrlässig verursachte Schäden

Verursacht der Mieter eines Mietwagens einen Unfall, indem er an einer ausgeschalteten Ampelanlage...

 
25.02.2016
GESCHWINDIGKEITSBEGRENZUNG Das Verkehrsschild „Ende der Autobahn“ ordnet keine Geschwindigkeitsbegrenzung an

Das Verkehrsschild „Ende der Autobahn“ (Zeichen 330.2 der Anlage 3 zu § 42 Abs. 2...

 
Treffer 1 bis 10 von 148

zurück zur Seite Spezialisierung

Verkehrsrecht:

  • Wir kennen Ihre Rechte anlässlich eines Verkehrsunfalles, bei Verkehrsstraf- und Ordnungswidrigkeitenverfahren und in Führerscheinsachen genau
  • Mit uns stark gegenüber den Profis der gegnerischen Versicherung ("Waffengleichheit")
  • Bei einem unverschuldeten Unfall haftet in der Regel die gegnerische Versicherung und muss insoweit auch die Anwaltskosten tragen