Die Befugnis, die Bezeichnung eines Fachanwaltstitels führen zu dürfen, wird von der jeweiligen Rechtsanwaltskammer verliehen. Hierfür hat der Anwalt oder die Anwältin besondere theoretische Kenntnisse und besondere praktische Erfahrungen nachzuweisen. Diese müssen nach der maßgeblichen Vorschrift der Fachanwaltsordnung erheblich das Maß dessen übersteigen, das üblicherweise durch die berufliche Ausbildung und praktische Erfahrung im Beruf vermittelt wird. Zur Beibehaltung der Fachanwaltsbezeichnung ist die ständige und gegenüber der Rechtsanwaltskammer nachzuweisende Fortbildung erforderlich.

Oliver G. Dalheimer -
Fachanwalt für Verkehrsrecht

 

Stephanie Dalheimer - Fachanwältin für Famlienrecht